• Kostenloser Versand ab 80€
  • Marktführer in anwendbarer Labordiagnostik
  • Jährlich über 250.000 Testauswertungen
  • Wissenschaftlich geprüft
  • In 20 Ländern verfügbar

product_id = 5687722705063variant_id = 36025928646823

  • Protein-Test
  • Protein Test
  • Protein-Test | cerascreen®
  • Protein-Test

Protein-Test

Unverträglichkeiten gegenüber 16 Eiweißen

99.90 €
Kostenloser Versand ab 80€
Lieferzeit 1-3 Tage
Qualitätsgeprüft von cerascreen
Gesundheit aus einer Hand!
Produktinformation

Produktinformation Protein-Test

Lebensmittelunverträglichkeiten stellen für den Körper eine große Belastung dar. Sie können sich mit unangenehmen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall und Übelkeit bemerkbar machen, aber auch für Müdigkeit sorgen und die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit verringern. Für Sie unverträgliche Proteine können es Ihnen deswegen erschweren, Ihre sportliche Leistung zu steigern und Ihre Ziele zu erreichen.

Überlassen Sie Ihre Proteinversorgung nicht dem Zufall! Finden Sie mit dem cerascreen® Protein Test heraus, welche Proteine Sie vertragen – und optimieren Sie Ihre Eiweißzufuhr für optimale Leistungen im Sport und im Alltag. Der Test ist ein Probenahme- und Einsendekit für zuhause. Anhand einer kleinen Blutprobe bestimmt das Labor, ob Ihr Körper auf 16 häufige Proteine aus der Nahrung mit Antikörpern reagiert, darunter 9 tierische und 7 pflanzliche Proteinquellen.

Auf welche Proteine wird getestet?

Der cerascreen® Protein Test untersucht die Konzentration spezifischer IgG4-Antikörper gegen 16 verschiedenen Proteinquellen, darunter 9 tierische Eiweiße und 7 pflanzliche Eiweiße.

Tabelle: Liste der Lebensmittel, gegen die IgG4-Anitkörper gemessen werden

Protein-Test

  • Probenahme zuhause: Ein Pieks in den Finger genügt
  • Professionelle Auswertung im medizinischen Fachlabor
  • Keine Wartezeiten, kein Arztbesuch
  • Persönliche Empfehlungen für optimale Proteinzufuhr und Muskelaufbau
  • Ergebnis innerhalbvon wenigen Tagennach Probeneingang
Vorteile

Vorteile des Protein-Tests

Die optimale Proteinversorgung, das ist ein wichtiges Thema für Sportler*innen, aber auch für Menschen, die sich vegan ernähren und das Beste aus pflanzlichen Proteinquellen herausholen wollen. Doch auch für alle anderen kann es sich lohnen, sich auf die Suche nach den individuell am besten verträglichen Proteinen zu begeben.

Denn es zählt nicht nur die Zusammensetzung der Aminosäuren und die Bioverfügbarkeit, also wie gut das Protein vom Körper aufgenommen wird. Auch die Verträglichkeit ist entscheidend, wenn Sie Beschwerden reduzieren, Ihr Wohlbefinden steigern und das meiste aus Ihren sportlichen Leistungen herausholen wollen.

Profitieren Sie von unserer Expertise: cerascreen® ist Marktführer für medizinische Probenahme- und Einsendekits in Europa, mit 8 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Auswertung von Tests. Wir haben mehr als 60 zugelassene Einsende-Testkits (Medizinprodukte) entwickelt, werten jährlich rund 250.000 Proben aus und beliefern 20 Länder.

Ihr Testergebnis
Ihr Testergebnis

Ergebnisbericht des Protein-Tests

Sobald Ihre Probe ausgewertet ist, erhalten Sie über die mein cerascreen®-App oder Ihr Benutzerkonto auf unserer Website Ihren Ergebnisbericht. Sie können den Bericht ganz einfach an Smartphone, Tablet oder Computer einsehen und ihn bei Bedarf in ausgedruckter Form durchlesen.

Erfahren Sie in der Laboranalyse die Konzentration spezifischer IgG4-Antikörper gegen bestimmte Proteine in Ihrem Blut. Lernen Sie mithilfe unserer Handlungsempfehlungen, wie Sie Unverträglichkeiten weiter nachgehen und sich trotzdem ausgewogen ernähren. Umfangreiche Gesundheitsinformationen stellen Ihnen die verschiedenen Proteine mit ihren Eigenschaften und Vorteilen näher vor.

Musterergebnisbericht anzeigen
Häufige Fragen

Fragen zu Protein-Test

Warum auf Unverträglichkeit gegen Proteine testen

Die optimale Proteinversorgung, das ist ein wichtiges Thema für Sportler*innen, aber auch für Menschen, die sich vegan ernähren und das Beste aus pflanzlichen Proteinquellen herausholen wollen. Doch auch für alle anderen kann es sich lohnen, sich auf die Suche nach den individuell am besten verträglichen Proteinen zu begeben.

Denn es zählt nicht nur die Zusammensetzung der Aminosäuren und die Bioverfügbarkeit, also wie gut das Protein vom Körper aufgenommen wird. Auch die Verträglichkeit ist entscheidend, wenn Sie Beschwerden reduzieren, Ihr Wohlbefinden steigern und das meiste aus Ihren sportlichen Leistungen herausholen wollen.

Der Protein Test gibt Ihnen hier eine Orientierung und hilft Ihnen dabei, die für Sie geeigneten Proteinquellen auszuwählen. Außerdem erhalten Sie detaillierte Informationen und Tipps zu den verschiedenen Proteinen.

Wichtig: Der Protein Test lässt keine Aussage über andere Intoleranzen zum Beispiel gegenüber Laktose und Gluten zu. Um diesen Unverträglichkeiten nachzugehen, sind andere Tests notwendig. Die Laktoseintoleranz zum Beispiel ist eine Intoleranz gegenüber Milchzucker, während im Protein Test eine Unverträglichkeit gegen Molkenproteine und Caseine in der Milch untersucht wird.

Wie funktioniert der Test?

Für den Protein Test entnehmen Sie sich mit einer Lanzette eine kleine Blutprobe aus Ihrer Fingerspitze. Dafür sind nur wenige Tropfen Blut nötig.

Die Probe wird in einem Röhrchen per Rücksendeumschlag an ein Fachlabor geschickt, das analysiert, wie hoch die Anzahl bestimmter IgG4-Antikörper in Ihrem Blut ist. Nach der Auswertung bekommen Sie eine Benachrichtigung und können über den Online-Kundenbereich oder die mein cerascreen® App auf den Ergebnisbericht zugreifen.

Bitte beachten Sie: Die aussagekräftigsten Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie vor der Probenahme (ca. 2 Wochen) eine abwechslungsreiche Ernährung eingehalten und auf keine der zu testenden Eiweiße verzichtet haben.

Was sagt mir das Testergebnis?

Der Ergebnisbericht des Protein Tests zeigt Ihnen, für welche Lebensmittel größere Mengen IgG4-Antikörper im Blut festgestellt wurden.

Eine Tabelle zeigt, ob die Antikörper-Konzentration für die 16 unterschiedlichen Proteine in Ihrem Blut jeweils niedrig (grün), mittel (gelb) oder hoch (rot) war. Das gibt Ihnen einen Hinweis darauf, ob eine mögliche Unverträglichkeit gegenüber den Eiweißen vorliegt. Die erhöhten IgG4-Werte sind für sich genommen keine Diagnose. Eine gesicherte Diagnose einer Unverträglichkeit können nur Ärzt*innen geben – Sie können auch mit Ihren Ärzt*innen und Therapeut*innen über die Ergebnisse sprechen.

Beobachtungen in der Praxis zeigen aber, dass die erhöhten IgG4-Werte in vielen Fällen mit Beschwerden einer Unverträglichkeit einhergehen. Es kann jedoch auch vorkommen, dass erhöhte Werte nicht mit Beschwerden einhergehen.

Welche Empfehlungen bekomme ich?

Im Ergebnisbericht verraten wir Ihnen, welche Proteine auf Grundlage unserer Laboranalyse für Sie gut verträglich sind. Außerdem erhalten Sie Tipps, wie Sie durch gezielte Auslass- und Eliminationsdiäten weiter untersuchen können, wie sich die Proteine auf Ihren Körper auswirken, für die wir eine Antikörper-Reaktion festgestellt haben.

Außerdem informieren wir Sie im Detail über die verschiedenen Proteine und wie Sie sich mit den wichtigen Aminosäuren versorgen können. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Tipps für den Muskelaufbau. So finden Sie leichter die Ernährung, die zu Ihnen passt und die Ihnen dabei hilft, Ihre Ziele zu erreichen.

Warum sind Proteine so wichtig?

Proteine werden im Körper in ihre Aminosäuren zerlegt und wieder zu neuen Eiweißen zusammengesetzt. Sie sind die Bausteine von vielen wichtigen Hormonen, sie arbeiten als Enzyme und Antikörper und transportieren Nährstoffe und Sauerstoff über das Blut.

Darüber hinaus sind Proteine daran beteiligt, Muskeln aufzubauen und zu reparieren. Deswegen haben Menschen, die sehr intensiv Sport betreiben, einen höheren Proteinbedarf – ihr Körper verbraucht mehr Eiweiß.

Wie helfen die richtigen Proteine beim Training

Wenn Sie einen erhöhten Proteinbedarf haben, können Ihnen Proteinpulver und Drinks helfen, Ihren Bedarf zu decken. So stellen Sie sicher, dass Ihr Körper die Bausteine hat, um die Muskeln nach dem Training effektiv aufzubauen und zu erhalten. Dabei ist es aber natürlich entscheidend, dass Sie die Proteine gut vertragen!

Denn Unverträglichkeiten können Sie nicht nur mit Magen-Darm-Beschwerden vom Training ablenken, sondern auch Abgeschlagenheit verursachen und Ihre Leistungsfähigkeit senken.

Welche Proteine werden untersucht?

Der Protein Test analysiert die IgG4-Antikörper gegen insgesamt 16 Proteinquellen.

Tierische Proteine:

  • Hühnerei (Vollei)
  • Molke (Kuhmilch)
  • Casein (Kuhmilch)
  • Ziegenmilch (Molke, Casein)
  • Schafsmilch (Molke, Casein)
  • Hühnerfleisch
  • Schweinefleisch
  • Rindfleisch
  • Thunfisch

Pflanzliche Proteine:

  • Erbse
  • Weizen (Gluten)
  • Reis
  • Hanf
  • Sojabohne
  • Süßlupine
  • Sonnenblume

Was sind IgG4-vermittelte Unverträglichkeiten?

Theorien zufolge kann eine erhöhte Zahl spezifischer IgG4-Antikörper dazu führen, dass es im Körper zu Abwehrreaktionen und Entzündungen kommt, wenn Sie die entsprechenden Lebensmittel zu sich nehmen.

Die Beschwerden können sich dabei zeitverzögert zeigen, sprich: Betroffene essen ein unverträgliches Lebensmittel, es kommt aber erst Stunden oder sogar Tage später zu Beschwerden.

Welche Symptome treten bei einer Unverträglichkeit auf?

Mögliche Symptome einer IgG4-vermittelten Unverträglichkeit sind:

  • Magen-Darm-Beschwerden, vor allem Blähungen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Abgeschlagenheit
  • Pfeifende Atemgeräusche und laufende Nase
  • Hautausschläge

Außerdem vermuten einige Fachleute, dass Unverträglichkeiten zur Entstehung von entzündlichen Darmerkrankungen beitragen können.

Für wen ist Test nicht geeignet?

Der Protein Test ist für bestimmte Personengruppen nicht oder nur eingeschränkt geeignet:

  • Menschen mit ansteckenden Krankheiten wie Hepatitis und HIV dürfen den ProteinTestnicht durchführen.
  • Menschen mit der Bluterkrankheit (Hämophilie) sollten den Bluttest nicht durchführen.
  • Schwangere und stillende Frauen sollten den ProteinTest nur unter ärztlicher Begleitung durchführen. Für sie gelten auch die Referenzwerte und Empfehlungen nicht, sie sollten sich Empfehlungen zum Testergebnis also von Ihrem Arzt oder Therapeuten einholen.
  • Der ProteinTesteignet sich nicht für Kinder unter 18 Jahren.

Der Test ist nicht dazu da, schwere Krankheiten zu untersuchen. Leiden Sie beispielsweise unter schweren Depressionen oder extremen Schmerzen, wenden Sie sich an einen Arzt.

Was sind IgG4-Antikörper?

Für den Protein Test werden in Ihrem Blut spezifische IgG4-Antikörper gemessen. Das Kürzel IgG4 steht für Immunglobuline G4.

Immunglobuline sind wichtige Bausteine des menschlichen Immunsystems. Es gibt verschiedene Klassen der Immunglobuline, zum Beispiel Immunglobulin E (IgE) und Immunglobulin G (IgG). Die IgG4-Antikörper können IgE-Antikörper blockieren, was der Körper zum Beispiel nutzt, um allergische Reaktionen abzuschwächen.

IgG4 sind spezifische Antikörper – das bedeutet, dass eine ganz bestimmte Art Antikörper gegen ein ganz bestimmtes Protein hergestellt wird. Es gibt also zum Beispiel IgG4-Antikörper gegen Hühnerei-Proteine, die sich von den IgG4-Antikörpern gegen Soja-Proteine unterscheiden. Fachlabore können diese spezifischen Antikörper im Blut genau analysieren.

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen

So funktioniert es

1. Zuhause testen

Ihr Testkit enthält alles, was Sie für die Entname einer kleinen Blutprobe aus Ihrer Fingerspitze brauchen. Anschließend schicken Sie die Probe im beiliegenden Rücksendeumschlag kostenfrei an uns zurück.

2. Ergebnisse online ansehen

Nach der Auswertung im medizinischen Fachlabor erhalten Sie online Zugriff auf Ihren persönlichen Ergebnisbericht.

3. Handeln

Ihr Zugang zu den Testergebnissen sowie zu den evidenzbasierten Erkenntnissen und Tipps, um Ihre Gesundheit zu verbessern: das my cerascreen® Nutzerprofil auf unserer Website oder unserer App.

Verwandte wissenschaftlich fundierte Artikel aus dem Gesundheitsportal

Article Tag =

promo_image
20% Freunden schenken, 20% bekommen