Produkte bei unreiner Haut

Trockene, unreine oder sehr blasse Haut kann nicht nur durch äußere Einflüsse entstehen. Schönheit kommt im wahrsten Sinne auch von innen – das gilt auf der anderen Seite aber auch für schädliche Einflüsse. Ein Mangel an Nährstoffen wie Eisen und Zink wirkt sich beispielsweise auf das Hautbild aus, ebenso Entzündungsprozesse und ein Abbau des Strukturproteins Kollagen.

Sie können Ihre Haut von innen stärken, indem Sie Nährstoffmängel ausgleichen und sich mit den richtigen Cremes und Reinigungsprodukten pflegen. Dabei gilt es zunächst herauszufinden, ob Ihnen bestimmte Nährstoffe fehlen und welche Voraussetzungen Ihre Haut mitbringt. So können Sie die richtigen Produkte wählen und sogar Ihre Ernährung so optimieren, dass es Ihrer Haut zugute kommt.
Eisenversorgung überprüfen
img

Eisenmangel Test

Ferritin-Level
  • Gehen sie einer der weltweit häufigsten Mangelerscheinungen auf den Grund
  • Laboranalyse Ihrer Blutprobe auf Ferritin (Speicherform des Eisens)
  • Eisenmangel ist mögliche Ursache für Müdigkeit, Blässe und trockene Haut
  • Individuelle Empfehlungen für Eisenpräparate und Ernährung
Zum Test
Hautgesundheit optimieren
img

DNA Hautgesundheits Test

Individueller Nährstoffbedarf für Ihr Hautbild
  • DNA-Test für auf Ihre Gene zugeschnittene Hautpflege-Tipps
  • Moderne DNA-Analyse von 5 bestimmten Genvarianten
  • Risiko für oxidativen Stress, Sonnenempfindlichkeit und Kollagenabbau
  • Empfehlungen für gesunde Haut und langsamere Hautalterung
Zum Test
Mineralstoffversorgung überprüfen
img

Mineralstoff Test

Magnesium + Zink + Selen
  • Blutwerte der Mineralstoffe Magnesium, Zink und Selen
  • Mineralstoffe sind essentiell für gesunde Haut und volles Haar
  • Mineralstoffversorgung stärkt Immunsystem, Muskelkraft und Konzentration
  • Empfehlungen für die Mineralstoff-Zufuhr über Ernährung und Präparate
Zum Test

Die Haut von innen + außen stärken

Wollen Sie eine umfassende Pflege für Ihre Haut? Dann sollten Sie natürlich bei den richtigen Cremes und Pflegeprodukten ansetzen – aber auch bei einer gesunden Ernährung.

In unserem Webshop finden Sie ausgewählte Produkte, die Sie bei der gesunden Hautpflege unterstützen. Dazu gehören etwa hochwertige Zink-Nahrungsergänzungsmittel und Proteinpulver mit Kollagen.

Zu den Nahrungsergänzungsmitteln

Unreine Haut: Produkte für ein klares Hautbild

Unreine Haut kennen viele Menschen aus eigener Erfahrung. Eine übermäßige Talgproduktion liefert dabei den Nährboden für Mitesser und Pickel. Auf der Haut bildet sich ein öliger Film – vornehmlich dort, wo viele Talgdrüsen sitzen: an der Stirn, an der Nase und am Kinn, also an der sogenannten T-Zone. Welche Produkte unreine Haut darin unterstützen, zu ihrem natürlichen Gleichgewicht zurückzufinden, lesen Sie hier.

Welche Ursachen hat unreine Haut?

Mit einem verbreiteten Mythos räumen wir vorweg schon einmal auf: Unreine Haut ist nicht auf mangelnde Hygiene zurückzuführen, sondern in der Regel auf ein hormonelles Ungleichgewicht. Übertriebene Reinigungsmaßnahmen können sogar dazu führen, dass die Beschwerden sich verstärken: Pflegen Sie Ihre Haut zu häufig oder mit unpassenden Produkten, regt das die Talgproduktion womöglich weiter an. Bei cerascreen® gibt es gegen unreine Haut Produkte, die sowohl auf die inneren Prozesse als auch auf das Hautbild abzielen.

6 Anzeichen für unreine Haut im Gesicht:

  • unregelmäßiger Teint
  • glänzende Hautpartien (vor allem an der T-Zone)
  • Mitesser
  • Pickel
  • große Poren
  • trockene und spannende Wangen (Mischhaut)

Welche Produkte helfen wirklich gegen unreine Haut?

Betrifft unreine Haut Gesicht und Dekolleté, kann die passende Pflege dabei helfen, Ihr Hautbild zu verbessern. Stimmen Sie die Reinigung und Tagespflege auf die Bedürfnisse Ihrer Haut ab: Setzen Sie gegen unreine Haut Produkte ein, die mattieren, nicht fetten und dabei helfen, die Talgproduktion zu regulieren. Gleichzeitig sollte die Kosmetik die Haut nicht reizen und frei von Zusätzen wie Duftstoffen sein.
Zusätzlich können gegen unreine Haut Produkte zum Einsatz kommen, die von innen einen Beitrag leisten. Als Ergänzung zur Gesichtspflege kann sich eine optimale Nährstoffversorgung als hilfreich erweisen. Kollagen ist beispielsweise ein natürlicher Baustein straffer Haut. Zink, Selen und Vitamin B12 sind an Stoffwechselprozessen und Zellteilung beteiligt. Diese Nährstoffe lassen sich auch über eine ausgewogene Ernährung zuführen.

Tipp: Nahrungsergänzungsmittel sollten Sie nicht auf Verdacht einnehmen. Mit dem Zink-Mineralstoff Test von cerascreen® können Sie beispielsweise Ihre Zinkversorgung testen. Im Analyseset ist die Untersuchung von Magnesium und Selen inbegriffen.

Pflege- und Schminkroutine für unreine Haut

Reinigen und pflegen Sie Ihre Haut täglich, um sie in Balance zu bringen. Haben sich für Ihre unreine Haut Produkte bewährt, sollten Sie diese möglichst nicht wechseln.

  1. Sanfte Reinigung morgens und abends mit mattierendem Reinigungsgel und klärendem Gesichtswasser
  2. Pflege mit Feuchtigkeitscreme
  3. SOS-Pickelstift zur Behandlung einzelner Pickel
  4. UV-Schutz für unreine Haut (Sonneneinstrahlung kann Pickelmale fördern)
  5. Loser Puder mattiert und verstopft die Poren nicht
  6. Korrekturstifte in Komplementärfarben kaschieren einzelne Pickel optisch
  7. Mattierende Papiertücher saugen unterwegs überschüssigen Talg auf

Welche Naturkosmetik hilft gegen unreine Haut?

Gerade Naturkosmetik eignet sich gut für unreine Haut: Produkte, in denen beispielsweise Hamamelis, Salbei, Minze und ätherische Öle verarbeitet sind, können helfen, Entzündungen zu hemmen und die Talgproduktion zu regulieren. Feuchtigkeitsspendend wirken Aloe Vera und Glycerin.

Hinweis für Allergiker*innen: In Naturkosmetik stecken viele potenzielle Allergene. Testen Sie Produkte an einer verdeckten Stelle. Wenn Sie zu allergischen Reaktionen neigen, kann herkömmliche Kosmetik die bessere Wahl sein.

Unreine Haut: Hausmittel

Heilerde-Maske: Diese natürliche Gesichtsbehandlung wirkt schonend gegen Talg, Papeln und Pickel. Lassen Sie die Maske etwa 20 Minuten trocknen. Tragen Sie anschließend Ihre Feuchtigkeitscreme auf.

Backpulver-Peeling: Vermengen Sie zwei Teelöffel Backpulver mit Wasser und tragen Sie es kreisend auf dem Gesicht auf. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen – entfernt Talg und hemmt Entzündungen.

Kamillen-Dampfbad: Halten Sie Ihr Gesicht mit Handtuch über dem Kopf über eine Schüssel mit Kamillenaufguss. Kamille wirkt entzündungshemmend, der heiße Dampf öffnet die Poren und bereitet die Haut für das Klären mit Gesichtswasser vor.

Weitere Tipps, mit denen Sie unreine Haut vermeiden:

  • Fassen Sie sich möglichst nicht mit den Fingern ins Gesicht. Wenn unreine Haut Kinn und Hals betrifft, liegt das vielleicht daran, dass Sie sich oft unbewusst aufstützen.
  • Mattierende Tücher saugen unterwegs überschüssigen Talg wie Löschpapier auf.
  • Ernähren Sie sich ausgewogen und möglichst naturbelassen.
  • Vermeiden Sie Stress.
  • Betrifft die unreine Haut Stirn und Schläfen, hilft es, die Haare aus der Stirn zu tragen, auf einen Pony zu verzichten und zwischen den Haarwäschen den Ansatz mit Trockenshampoo zu reinigen.